Hamburg, 29. Juni 2021 – Die Rendite der Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 25 Millionen Euro für die ausplatzierte Vermögensanlage Logistik Opportunitäten Nr. 2 liegt mit 10,26 Prozent rund 11 Prozent über der Zielmarke von 9,25 Prozent. Das bescheinigt der aktuelle Bericht der beauftragten Prüfungsgesellschaft.
Die im Juli letzten Jahres emittierte Vermögensanlage sieht für die Investitionen mehrere Stichtage vor, an denen ein externer Prüfer die Rendite der erworbenen Investitionsgüter bewerten muss. Demnach erwirtschaftet das angeschaffte Portfolio, nach Abzug eines konservativ kalkulierten Wertverlusts des Equipments von 4 Prozent, eine Netto-Investitionsrentabilität von 10,26 Prozent pro Jahr und liegt damit deutlich über der prospektierten Zielrentabilität von 9,25 Prozent pro Jahr.


„Mit den Investitionen für das schon ausplatzierte Angebot haben wir erneut den Beweis angetreten, dass unser Konzept aufgeht“, so Solvium-Geschäftsführer André Wreth. Und weiter: „Wir sind zuversichtlich, auch für den Nachfolger Logistik Opportunitäten Nr. 3 die prospektierten Ziele übertreffen zu können.“
Solvium-Geschäftsführer Jürgen Kestler: „Auch das 3. Produkt unserer beliebten Logistik-Opportunitäten-Reihe erfreut sich hoher Beliebtheit. Es läuft wie das sprichwörtliche geschnittene Brot. Bereits acht Wochen nach Platzierungsbeginn waren 30 Prozent des Angebots verkauft. Aktuell erhalten Anleger einen Frühzeichnerbonus in Höhe von 0,75 Prozent, das motiviert zusätzlich.“

Bonuszins für Frühzeichner

Das Angebot Logistik Opportunitäten Nr. 3 sieht einen Basiszins von 4,40 Prozent pro Jahr bei monatlicher Zinszahlung vor. Der Bonuszins für Frühzeichner beträgt bis zum 31. August 0,75 Prozent; er wird am Ende der regulären Zinslaufzeit von 3 Jahren ausgezahlt. Umgerechnet auf die Laufzeit von 3 Jahren entspricht das rund 0,25 Prozent pro Jahr. Ebenfalls zum Ende der Laufzeit von 36 Monaten erhalten alle Anleger, die auf schriftliche Korrespondenz per Post verzichten und sich für die Kommunikation per E-Mail entscheiden (z. B. für die Steuermitteilungen), einen Bonuszins in Höhe von 0,72 Prozent. Dieser Bonus entspricht einem zusätzlichen Aufschlag von 0,24 Prozent pro Jahr. In Summe können Anleger somit aktuell eine Verzinsung von jährlich 4,89 Prozent erreichen.

Quelle: Solvium (PM vom 29.06.2021)