Tübingen, 05.07.2021 – Verifort Capital zahlt für seinen Publikums-AIF Verifort Capital HC1 jetzt eine zweite Vorabausschüttung an alle Anleger aus. Die Platzierung des Fonds, in dem mittlerweile eine Pflegeeinrichtung integriert und eine weitere beurkundet ist, läuft planmäßig.

Der Fonds- und Asset-Manager Verifort Capital führt ab Juli 2021 die zweite Vorabausschüttung aus dem operativen Ergebnis des Verifort Capital HC1 an alle bisherigen Anleger des Fonds durch. Die Zahlung entspricht der für den AIF prognostizierten vierteljährlichen Ausschüttung von 4,75 % p. a., die die Anleger nun vorab zeitanteilig, gemessen am jeweiligen Beitrittszeitpunkt, erhalten. Bereits im April 2021 war die erste Vorabausschüttung des im November 2020 gestarteten Publikums-AIFs erfolgt.

»Der Verifort Capital HC1 entwickelt sich planmäßig. Wir sind mit dem aktuellen Platzierungsverlauf des Fonds sehr zufrieden, was sicherlich nicht zuletzt auch an unserem wachsenden Netz von Vertriebspartnern liegt«, erklärt Rauno Gierig, CSO von Verifort Capital. »Unsere Immobilienpipeline ist gut gefüllt und die nächsten Objektanbindungen stehen bevor.«

Der Verifort Capital HC1 stellt den Auftakt einer Reihe von Publikums-AIFs dar, mit denen Verifort Capital gezielt in Pflege- und Sozialimmobilien investiert und bereits zahlreiche sehr gute Bewertungen renommierter Analysehäuser sowie eine Plausibilitätsprüfung des IfBA – Institut für Beteiligungs-Analyse – erhalten hat.
Mit dem auf Bestandshaltung ausgerichteten Publikums-AIF bietet das Unternehmen langfristig orientierten Anlegern eine gute Möglichkeit, mit regelmäßigen Ausschüttungen aus Mieterträgen in den Zukunfts- und Wachstumsmarkt der Healthcare-Immobilien zu investieren. Verifort Capital selbst ist mit 1,6 Millionen Euro langfristig im Immobilienportfolio investiert und unterstreicht damit sein eigenes Vertrauen in das angebotene Beteiligungskonzept.

Quelle: Verifort Capital