© Shutterstock

Hamburg, 08.02.2022 – Die Buss Global Containerfonds 9 bis 13 haben ihre Container im Zuge der größten bisher von uns durchgeführten Containertransaktion verkauft. Insgesamt wurde ein Portfolio von ca. 290.000 Containern mit rund 417.000 CEU („cost equivalent units“) für einen Gesamtpreis von mehr als 550 Millionen US-Dollar verkauft. Dies übertrifft die bis dahin größte Transaktion – den Verkauf der Containerflotte der Buss Global Fonds 2 und 3 mit rund 390.000 CEU im Jahr 2012. Sie ist damit der größte Containerfondsverkauf aller Zeiten. Käufer waren insbesondere US-amerikanische institutionelle Investoren.

Unsere rund 9.300 Anleger erhalten aus dem Portfolioverkauf eine Schlusszahlung von insgesamt rund 147 Millionen Euro. Die Gesamtauszahlungen liegen je nach Fonds zwischen 125 und 139 Prozent. Daraus ergeben sich rechnerisch IRR-Renditen zwischen 3,1 und 4,2 Prozent pro Jahr. Dem Verkauf war ein Bieterverfahren vorangegangen, das der singapurische Assetmanager Buss Global Management im Auftrag der Fondsgesellschaften initiiert hatte. Dr. Dirk Baldeweg, als geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital Invest für Containerinvestitionen verantwortlich, sagt: „Entscheidend für den Erfolg war ein über die Jahre sehr engagiertes und professionelles Assetmanagement und die Fähigkeit, einen solch großen Containerverkauf an institutionelle Käufer im amerikanischen Kapitalmarkt abwickeln zu können. Wir haben erneut gezeigt, dass Container eine sehr stabile Anlageklasse sind.“

Meilenstein erreicht: Alle Buss-Containerfonds der letzten 18 Jahre sind erfolgreich verkauft!

In den vergangenen 18 Jahren haben rund 25.000 Anleger bei uns in 20 Containerfonds und einen AIF insgesamt ca. 737 Mio. Euro angelegt. Die Container der letzten laufenden Fonds haben wir nun erfolgreich veräußert. Marc Nagel, Geschäftsführer von Buss Capital Invest: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir inzwischen alle Containerfonds erfolgreich verkaufen konnten, die wir in den letzten 18 Jahren platziert haben. Diese Transaktion ist ein Meilenstein für uns. Unser Dank gilt dem gesamten Team im Assetmanagement in Deutschland und Singapur. Und natürlich unseren Anlegern, die Geduld und Vertrauen in unsere Fähigkeiten als Assetmanager gezeigt haben. Sie haben dem Verkauf zu rund 99 Prozent zugestimmt.“

Quelle: Buss Global (PM 08.02.2022)